DIE GRUENEN WALTROP
> Home
> Bundestagswahl 2017
> Unser Vorstand
> Delegierte
> GRÜNE JUGEND Waltrop
> Kommunalpolitik
> Kohlekraftwerke
> Rieselfelder/newPark
> Info-Zeitung KAKTUS
> Archiv (alle älteren Artikel)
AKTION
> Termine
> Stromanbieterwechsel  
> Downloads
> Kontakt
LINKS
> lokal
> regional
> bundesweit
 
 
 
 
 


Impressum
DIE GRUENEN WALTROP | Unser Archiv

In Erinnerung an den schrecklichen Anschlag vom 19.12.2016
   

Einwendungen gegen den Bau der B474n
Wir Grünen Waltrop lehnen die B474n in der geplanten Trassenführung und als Zubringer für den NewPark ab. Angesichts der gravierenden ökologischen Probleme durch diese Straße, der Enteignung von landwirtschaftlicher Fläche, die einige Bauern die Existenz rauben und dass sie letztendlich Voraussetzung für den irrwitzigen NewPark bedeutet, können wir als Grüne dieser Planung nicht zustimmen.
Einspruchvorlage als PDF

   
Mario Krüger MdL - unser Direktkandidat für die Landtagswahl 2017

Auf der Grünen Kreismitgliederversammlung am 4. Oktober in Dorsten wählten die 41 Anwesenden ihre Direktkandidat*innen für die Landtagswahl 2017 in den, zum Kreis Recklinghausen gehörenden, fünf Wahlkreisen. Wir freuen uns, dass für unseren Wahlkreis V (Waltrop, Castrop-Rauxel, Datteln) Mario Krüger MdL die Grünen Positionen vor Ort vertreten wird. weiter...
Wer mehr über Mario Krüger MdL erfahren möchte, kann sich hier sein Profil ansehen und sich ein Bild seiner Arbeit im Landtag machen: http://mario-krüger.de

   
CETA & TTIP stoppen
für einen gerechten Welthandel
Aufruf zur bundesweiten Demonstration in Köln
Samstag 17. September
CETA und TTIP, die Abkommen der EU mit Kanada und den USA, drohen Demokratie und Rechtsstaatlichkeit zu untergraben. Schon mit CETA könnten Großunternehmen über kanadische Tochtergesellschaften EU Mitgliedsstaaten und auch Kommunen auf Schadensersatz verklagen...weiter (PDF)
   
DLRG Waltrop feierte 60-jähriges Jubiläum
Familienfest für alle im Freibad 
Eugen Holtkamp

Bündnis 90/Die Grünen waren eingeladen zum 60-jährigen Jubiläum der DLRG Waltrop.
Am Samstag, den 3. September 2016, feierte die DLRG-Ortsgruppe Waltrop   ihr  60-jähriges Bestehen und lud Mitglieder, Freunde und Förderer der DLRG sowie alle Interessierten zur Jubiläumsfeier ein. weiter...(PDF)
   
DER LADEN – Sozialkaufhaus in Waltrop
von Eugen Holtkamp

Das Sozialkaufhaus für Menschen mit geringem Einkommen hatte unseren Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen zum „Tag der offenen Tür“ eingeladen. Heiner Fehlker und Maria Gaida-Greger, die vom Rat ausgezeichneten Bürger des Jahres 2015, begrüßten mich, zeigten mir die ausgedehnten Räumlichkeiten (im früheren Aldi an der Dortmunder Str. 130) weiter...
>> Artikel im PDF-Format

   
KiJuPa läd zum Workshop über Kommunalfinanzen mit Tim Achtermeyer
Unter dem Motto „Kommunalfinanzen: Der letzte macht das Licht aus?“ findet am Mittwoch, 29. Juni um 18:30Uhr ein Workshop für junge Menschen mit Tim Achtermeyer statt.
Tim ist 22 Jahre alt, studiert Politikwissenschaften und ist Grünes Ratsmitglied in Bonn. Als ehemaliger Schatzmeister der Grünen Jugend NRW kennt er sich mit Finanzen hervorragend aus und möchte sein Wissen an andere Jugendliche weitergeben, damit diese auf spielerische Art etwas über die kommunale Haushaltskrise lernen. Der Workshop wird vom Waltroper Kinder- und Jugendparlament in der Jugendetage des Yahoos ausgerichtet und ist kostenfrei.
Hier die ausführliche Workshopbeschreibung (siehe PDF).
   
Legalize it?
Bereits im vergangenen Jahr lud unsere Grüne Jugend Waltrop zur Diskussionsrunde über die Vor- & Nachteile einer Legalisierung von Cannabis ein. Auch in diesem Jahr wollen sie das Thema wieder in den Fokus nehmen & mit euch ins Gespräch kommen. weiter...
Termin: Donnerstag 30.6. um 19:00Uhr Ort: Dresdenerstr. 2 in Waltrop > Einkaufsuniversum BROKKEN
   
Waltrop verbessert sich im Grünen Online-Check!
Auch in diesem Jahr hat die Grüne Landtagsfraktion die kommunalen Internetseiten in NRW auf ihr Onlineangebot für ihre Einwohner*innen überprüft, ausgewertet und ein Ranking erstellt. Waltrop landete dabei auf Platz 33 und verbesserte sich gegenüber 2014 (Platz 147) enorm. weiter..
>> Artikel im PDF-Format
   
KEINE PARKPLÄTZE IM MOSELBACHPARK!
Liebe Freund*innen,
nun ist es soweit: Am kommenden Donnerstag, den 28.4. ab 17Uhr entscheidet der Waltroper Stadtrat über die Änderung des Flächennutzungsplans im Moselbachpark zugunsten von EDEKA. Dies ist die zentrale Entscheidung, die den Bau von EDEKA und seinen 140 Parkplätzen überhaupt erst ermöglicht! weiter...

>> Artikel im PDF-Format
   
Wie die Schildbürger auswandern wollten
Eugen Holtkamp

Schilda ist eine berühmte Stadt. Es sprach sich daher auch schnell in der ganzen Welt herum, dass man in Schilda sofort ein Haus bekommt und eine üppige lebenslange Rente. Die Fürsten und Könige in der ganzen weiten Welt jammerten, weil ihre gutgläubigen Untertanen das eigene Land verließen, um in Schilda in Saus und Braus zu leben. weiter...

>> Glosse im PDF-Format

   
Frohe Ostern – Gesunde Ostern!

Am 26.03.2016 hatten wir wieder am Morgen des Karsamstags unseren Osterstand am Kiepenkerlbrunnen. In diesem Jahr legen wir unser Augenmerk auf mehr Transparenz an der Ladentheke, damit Sie als Verbraucher*innen entscheiden können, woher ihr Fleisch fürs Festmahl kommt und unter welchen Bedingungen die Tiere gehalten und ernährt werden.

   
Mitgliederversammlung wählt Sven Schlotjunker zum neuen OV-Sprecher

Am Montag, den 14.3.2016 fand die jährliche Mitgliederversammlung unseres Grünen Ortsverbands im Waltroper Lehnemannshof statt. Neben dem Rechenschaftsbericht des Vorstands und der mittelfristigen Finanzplanung, standen auch die Vorstandsneuwahlen auf der Tagesordnung. weiter...

>> Artikel im PDF-Format
   


Foto: Bündnis 90/Die Grünen (BRD)
Wir gedenken der Opfer der Atomkatastrophen in Fukushima und Tschernobyl

Mit den Jahren wächst die Verdrängung und das Vergessen
Am 11. März jährt sich Fukushima zum fünften Mal und am 26. April ist Tschernobyl 30 Jahre her. Doch beide Katastrophen sind leider nicht Vergangenheit, sondern dauern bis heute an, und sie können sich jederzeit wiederholen. Die Gefahr eines Super-GAU ist nicht gebannt! weiter....

>> Artikel im PDF-Format
   

Refugees Welcome Party

Mit einem großen Benefizkonzert wollen wir die in Waltrop lebenden Geflüchteten bei uns willkommen heißen und uns damit gleichzeitig bei den ehrenamtlichen Helfer*innen bedanken, die im vergangenen Jahr so viel auf die Beine gestellt haben! Los geht es am Freitag, 22.1. ab 19Uhr im Yahoo – der Eintritt ist frei/gegen Spende.
Exquisite Live-Musik: Die Trommelgruppe Les Djembistes aus Gelsenkirchen und Raggatta aus Recklinghausen, weiter...

>> Artikel im PDF-Format

   
Lieb doch wen du willst! – Fotoaktion an Waltroper Schulen
Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ hat die Grüne Jugend Waltrop Fördermittel zur Umsetzung einer Aktion gegen Homo- und Transphobie an den Waltroper Schulen bekommen. weiter...(PDF)
   
Über 300 Waltroper*innen solidarisieren sich beim Refugees Welcome March

Am Samstag 24.10.2015 fand der erste Waltroper Refugees Welcome March statt: organisiert von Waltroper Jugendlichen mit Hilfe von Monya Buß, unserer Grünen Fraktionsvorsitzenden. weiter...
>> Artikel im PDF-Format
   
10 Jahre Grüner Ortsverband Waltrop
in diesem Jahr zelebrieren wir unser 10-jähriges Bestehen und möchten Euch herzlich einladen mit uns zu feiern - zu Live Musik und ausgelassener Stimmung.
Freitag, 18. September ab 19.00 Uhr
Art Cafè - Five Seasons, Hochstraße 72, Waltrop

>>Einladung als PDF
   
Stellungnahme vom Ortsverband Waltrop Bündnis 90/Die Grünen

Der Kompromiss in Sachen newPark ist ernüchternd, denn er geht über die Vereinbarungen der Bauern mit dem Kreis Recklinghausen kaum hinaus. Sie dürfen wie seit langem die Äcker wieder nur pachten, müssen darauf warten, dass newPark endgültig scheitert. weiter...

>> Artikel im PDF-Format
   
Grüne Jugend auf den Spuren des Feldhasen

Annika (24) führt uns durch das Waldgebiet, an dem sie seit Ihrer Kindheit wohnt und welches dem Bau der B474n auf Waltroper Gebiet weichen soll. Sie zeigt uns den Trassenverlauf, vorbei an ihrem Elternhaus, über den Kanal, durch Felder, Wald und Wiesen. Hier ein kurzes Interview mit ihr:
GJ: Liebe Annika, wir befinden uns gerade auf der geplanten Trasse der B474n - mitten im Wald, worin siehst du die Gefahren, wenn die Bäume dem Beton weichen müssen? weiter...

   
Jugend, aber auch Eltern interessieren sich für Legalisierungsfrage

Über 35 Besucher*innen folgten der Einladung der Grünen Jugend und fanden sich am Mittwoch, den 17. Juni in Brokkens Einkaufuniversum ein, um über die Chancen und Risiken einer Cannabislegalisierung in Deutschland zu debattieren. Im Publikum fanden sich viele junge Erwachsene, aber auch Eltern und Jugendliche des KiJuPas, die sich für das Thema interessierten und kritisch hinterfragten: weiter...

   
Unsere Stellungnahme zur Umfrage bezüglich Innenstadt in der Waltroper Zeitung
Als Grüne, die sich immer für eine größere Bürgerbeteiligung einsetzten, in letzter Zeit auch bei dem Thema Innenstadt, begrüßen wir diese Umfrage- Initiative. Gerade die große Beteiligung der BürgerInnen zeigt, dass sie gehört und beteiligt werden wollen, dass sie das Thema ernst nehmen und sich auch betroffen fühlen von der Planung und der Zukunft der Innenstadt. weiter...

>> Artikel im PDF-Format
   
Mit Kind & Hund am Bienenretten!
Am 20.4. traf sich unsere Grüne Jugend in der Waltroper Innenstadt, um an unansehnlichen Orten Saatgut für Bienenfutter zu verteilen. Gemeinsam mit GJ-Hund Sam und tatkräftiger Unterstützung unseres jüngsten GJ-Mitglieds schafften wir es 1kg Bienenwiesensamen auszustreuen. Das Bienensterben ist ein globales Problem, was sich jedoch vor der eigenen Haustür bekämpfen lässt! Seit letztem Jahr hat sich der Bestand an Bienenvölkern in Deutschland, aufgrund von Pestiziden und Pflanzenschutzmitteln um 1/3 verringert. weiter...

>> Artikel im PDF-Format
   
GREENSTAGE 2015 – Lift up your voices for unity!
Termin: 16.05.2015 ab 19.00 Uhr
Location: Sportzentrum Nord / Waltrop


Fremdenfeindlichkeit, Islamophobie und Rassismus gehören wieder zum deutschen Alltag – wir wollen das nicht akzeptieren und laden euch ein mit uns ein Zeichen für ein buntes, multikulturelles und tolerantes Waltrop zu setzen! Mit einer farbenfrohen und abwechslungsreichen Veranstaltung erheben wir unsere Stimmen für eine Willkommenskultur und ein friedliches Miteinander. Darum haben wir das diesjährige Greenstage unter das Motto Lift up your voices for unity! gestellt und hoffen dies gemeinsam mit euch zu zelebrieren. weiter...
   
Bücherei-Umfrage - Wer ist hier von gestern?

Die in dem Artikel der Waltroper Zeitung vom 7. April 2015 wiedergegebenen Behauptungen zur Umfrage der FDP über die Bücherei sind falsch oder unsinnig. weiter...

>> Artikel im PDF-Format
   
Unsere Stellungnahme zum Innenstadtkonzept
Innenstädte sind Orte des Handels, Wirtschaftsraum und Arbeitsort, Wohnort, Ort sozialer und ethnischer Integration und Ort von Kultur, Baukultur und Stadtleben.
Nur wenn all diese Komponenten in einem Gesamtkonzept zum Tragen kommen wird die Innenstadt zukunftsfähig bleiben.    >> Artikel im PDF-Format
   
Bürgerbad und öffentlicher Badebetrieb
Der Seniorenbeirat und die Grünen haben sich seit Schließung der öffentlichen Waltroper Bäder 2008 besonders für den Neubau eines Hallenbades eingesetzt und gehen davon aus, dass das neue Hallenbad im Laufe des Jahres 2015 endlich der Öffentlichkeit voll und ausreichend zur Verfügung steht. weiter...

>> Artikel im PDF-Format
   
Freifunk Waltrop
Die Ratsfraktionen von DIE LINKE, SPD, Grüne und Waltroper Aufbruch haben jetzt einen gemeinsamen Antrag an den Stadtentwicklungs- und Wirtschaftsausschuss eingereicht und wollen mit Freifunk die Waltroper Bürger aus dem digitalen Mittelalter führen. Leider hängt die Bundesrepublik Deutschland, punkto öffentliches WLAN vielen anderen Ländern meilenweit hinterher. Sollte die geplante Gesetzesänderung so wie vorgeschlagen durchkommen, wäre es ein Sieg für die Abmahnindustrie, aber eine Niederlage für freies öffentliches WLAN.
mehr Info: http://freifunk-waltrop.de/
   
Waltroper Bürger und Tierschutzorganisationen unternehmen schon seit Jahren erhebliche
Anstrengungen, um durch Kastrations- und Versorgungsbemühungen der immer größer
werdenden Flut an ausgesetzten, herrenlosen und verwildert lebenden Katzen Einhalt zu gebieten.
Dennoch wird die Zahl dieser Tiere in Waltrop immer größer. Auch durch das bald zu erwartende
neue Jagdgesetz NRW wird die Anzahl dieser Katzen zunehmen.
Antrag an den Ausschuss für Gewerbe, Umwelt, Verkehr und öffentliche Ordnung (PDF)
   


Foto: Bündnis 90/Die Grünen (BRD)
Heute vor vier Jahren kam es zur Kernschmelze in den Reaktoren des japanischen Atomkraftwerks Fukushima. Die Folgen der Katastrophe und der entwichenen Strahlung sind bis heute nicht abschätzbar. Was mensch jedoch weiß: Eine Kombination aus höherer Gewalt und menschlichem Versagen hat zu diesem Unglück geführt - Faktoren, die wir nie gänlich kontrollieren können. Daher fordern wir den sofortigen Atomausstieg und die Förderung erneuerbarer Energien, denn nur das bietet uns eine sichere, strahlungsfreie Zukunft!
   


Bitte zum Vergößern anklicken!
Monya Buß beteiligt sich an der Grünen Fotoaktion zum Weltfrauentag am 08. März. Seit über 100 Jahren macht der Internationale Frauentag darauf aufmerksam, dass die Gleichberechtigung der Geschlechter noch immer keine gesellschaftliche Selbstverständlichkeit ist. Auch in NRW haben wir die politische, soziale und wirtschaftliche Gleichstellung und tatsächliche Gleichberechtigung der Geschlechter noch längst nicht erreicht. Wir GRÜNE stehen für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in allen gesellschaftlichen Bereichen.
   
Datteln IV oder wieviel ist ein Gerichtsurteil noch wert?

Nach dem Motto: Augen zu und durch, den Rechtsstaat, die Gerichte mitsamt ihrem Urteil und die Bürger links liegen lassen, werden von unseren? Politikern unrechtmäßig Tatsachen geschaffen. Und da ist ihnen kein Trick zu schade. Obwohl ein umfassender amtlich verfügter Baustopp erlassen wurde wird munter mit Genehmigung des Kreises Recklinghausen weitergebaut. ..weiter
>> Artikel im PDF-Format

   
Grüne Jugend Waltrop lädt ein zur politischen Bildungsfahrt
Seit Wochen geistern Abkürzungen wie Pegida, Hogesa und Legida durch die deutschen Medien. Zeitgleich
nehmen die Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte, sowie die allgemeine Fremdenfeindlichkeit in Deutschland zu.
Vollzieht Deutschland einen Rechtsruck?
Wir, die Grüne Jugend Waltrop, wollen diesen Fragen auf den Grund gehen und machen das Thema „Pegida –
Rechtsruck in Europa“ zum Kernthema unserer zweitägigen Klausurtagung am 21./22.2.2015
Einverständniserklärung für Jugendliche unter 18 Jahren
   
Geld vor Bildung?

Oder wie mache ich meine Stadt familienunfreundlich.
Kommunen haben, genau so wie Land und Bund, einen Bildungsauftrag. Wie ernst dieser von der Waltroper CDU genommen wird, zeigt ihr Antrag für die nächste Sitzung im
Ausschuss für Schule Kultur und Sport, den sie klammheimlich eingebracht hat: das Neubauvorhaben Stadtbücherei Waltrop in der bisher geplanten Form nicht mehr umzusetzen...weiter

>> Artikel im PDF-Format
   
Mahnwache: Waltrop gegen Terror und Rassismus
Am Samstag, 17. Januar 18 Uhr vor der Stadthalle versammelten sich ca. 200 Waltroper, um ein Zeichen für Meinungs- und Pressefreiheit, gegen Terror und Fremdenfeindlichkeit zu setzen. Die Kirchengemeinden, beide muslimischen Gemeinden, Vereine, DGB, Parteien, viele Bürger und Bürgerinnen und auch wir die Waltroper Grünen haben Rückgrat und Fahne gezeigt für ein friedliches Miteinander, für Toleranz und gegen Rassismus. Danke an die Organisatoren, aber auch Danke an Alle, die gekommen sind, um gemeinsam ohne große Worte für eine weltoffene Gesellschaft einzutreten.
   

Anklicken zum Vergrößern

Bei strahlendem Sonnenschein verschenkten die Waltroper Grünen am Samstagmorgen Sonnenblumen an die Waltroperinnen und Waltroper, um sich für das sehr gute Wahlergebnis bei der Kommunalwahl im vergangenen Mai zu bedanken und die Chance zu nutzen mit den Bürger*innen ins Gespräch zu kommen. weiter...

>> Artikel im PDF-Format

   
Koordinierungstreffen newPark - Nein Danke

Liebe Mitstreiter und Mitstreiterinnen, hiermit möchten wir Euch zum nächsten Koordinierungstreffen bezüglich newPark einladen. Das Treffen findet am Freitag 19.
September 2014
ab 18:30 Uhr in der Stadthalle Waltrop statt.

>> Artikel im PDF-Format
   
Heimleuchten am 03.09.2014

Liebe Freundinnen und Freunde,
am 3.9.2014 jährt sich das Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster zum 5ten Mal, welches den Bauplan von E.On Datteln wegen zahlreicher Rechtsverstöße für nichtig erklärte.
Wir wollen dieses Jubiläum unter dem Motto „Recht muss Recht bleiben“ mit einem Heimleuchten am Kanal gegenüber der "Baustelle" feiern. weiter...

>> Artikel im PDF-Format
 

am Freitag 05. September in der WALTROPER BÜCHEREI
Liebe Freunde und Freundinnen der WALTROPER BÜCHEREI,
Am Freitag den 05. September startet die 1. Bücherwurm - Party in der Bücherei " Am Funkenbusch" organisiert von Ehrenamtlichen, die die Bücherei seit über einem Jahr unterstützen, weiter...

>> Artikel im PDF-Format

 
Grüne Jugend Waltrop

Am Dienstag, den 22.7. traf sich erstmals die Grüne Jugend Waltrop in der Jugendetage des Yahoos zu einer Auftaktveranstaltung. Neun junge Menschen im Alter zwischen 16 und 28 folgten dem Facebook-Aufruf und tagten von 19 bis 21 Uhr bei veganer Verpflegung und kühlen Getränken.
Das nächste Treffen findet am Dienstag, 5. August um 19Uhr in der Jugendetage des Yahoos statt. weiter...
 
>> Artikel im PDF-Format
   

Am Montag, 23.06.2014 ist unser langjähriger Vorsitzender und Parteifreund Wulff Reschop im Alter von 64 Jahren verstorben.
Dies kam für uns alle sehr plötzlich und ist unfassbar traurig.

Seit 2008 war Wulff Sprecher unseres Ortsverbandes von Bündnis 90/Die Grünen und mit Leib und Seele Grüner.
Wir danken Dir und werden Dich nie vergessen.

>> Artikel im PDF-Format

   

Dank an unsere Wähler*innen!

Danke für 7,9% !

Wir bedanken uns bei allen Wählerinnen und Wählern, die uns ihr Vertrauen geschenkt und ihre Stimme gegeben haben. Mit 7,9 % haben wir das beste Ergebnis aller kleinen Parteien und sind somit drittstärkste Kraft im Waltroper Rathaus. Wir freuen uns über 1 059 Stimmen aus ganz Waltrop.
 
>> Artikel im PDF-Format

   

Der Waltroper KAKTUS 7, Frühjahr 2014
Die neue Sonderausgabe zur Kommunalwahl unserer Info-Zeitung ist soeben erschienen. Sie wird an alle Haushalte verteilt, kann aber auch hier heruntergeladen werden.
im PDF-Format >> Waltroper KAKTUS 7

   

Greenstage 2014
Liebe Jungwähler*innen,
am Samstag, den 17.05.2014 laden wir euch in die Waltroper Stadthalle ein, um gemeinsam zu feiern. Ab 20Uhr rocken wir die Stadthalle mit der Waltroper Band Breakfast Pie, als Hauptact konnten wir den Dortmunder Reggaekünstler Roughhouse und seine KP Crew Band gewinnen. Zu später Stunde gehört die Bühne dem Waltroper DJ M.A.R.V. (Arrowmatics Soundsystem), der die Veranstaltung durch sein DJ-Liveset abrunden wird.
Der Eintritt ist für Waltroper Jungwähler*innen kostenfrei.
  Greenstage bei Facebook
>> Greenstage Flyer als PDF

   
Terry Reintke in Waltrop! Für ein junges Europa
Am Freitag, den 25.4. besuchte die grüne NRW-Spitzenkandidatin für das EU-Parlament Terry Reintke (26) die jugendkulturellen Einrichtungen in Waltrop. Highlight des politischen Stadtrundgangs war die Besichtigung und Projektvorstellung des Kulturbunkers Waltrop. Hier wurde Terry sowohl vom Team des Kulturbunkers, als auch von Vertreter*innen des Waltroper Kinder- und Jugendparlaments empfangen und herumgeführt.
>> Artikel im PDF-Format
Mehr Infos über Terry? >> www.terryreintke.eu
   
Aktionsbündnis gegen Datteln 4 ruft zur bundesweiten Großdemo in Düsseldorf auf

Unter dem Motto „Energiewende retten!“ werden am 22. März in sieben Landeshauptstädten Demonstrationen für die Energiewende und damit für den Atomausstieg und den Kohleausstieg stattfinden.

>> Artikel im PDF-Format
   
Café der Vielfalt findet statt:
am 8. März, ab 18 Uhr Gesellschaftsraum Stadthalle

Unser Thema: Syrien „Menschen in Not“
Wir freuen uns, mit Herrn Dr. med. Riad El-Kasar einen Gastredner gefunden zu haben, der aufgrund seiner Herkunft und der bis heute bestehenden familiären Verbindungen nach Syrien emotionale Beiträge zur aktuellen Lage in Syrien leisten kann.
   
Öffentlich geförderter Wohnungsbau in Waltrop
Stellungnahme von Bündnis90/Die Grünen in Waltrop

Seit Jahren – oder sind es schon Jahrzehnte- ist der soziale Wohnungsbau in Waltrop, sieht man mal vom Bau von Altenwohnungen ab, zum Erliegen gekommen. Stattdessen fallen immer mehr ehemalige Sozialwohnungen aus der Mietpreisbindung und werden so für weniger betuchte Familien unerschwinglich...weiter
>> Artikel im PDF-Format

   
Klausurtagung Bündnis 90/Die Grünen Ortsverband Waltrop

Genau 100 Tage vor der Kommunalwahl trafen sich am Samstag, den 15.02.14 die Waltroper Grünen zur Klausurtagung in der Waltroper Stadthalle, um ihren Fahrplan für die Kommunalwahl im Mai 2014 zu erstellen.
>> Artikel im PDF-Format

   

Unser Team für den Waltroper Stadtrat

Am 30. Januar 2014 hat die Grüne Mitgliederversammlung in Waltrop ihr Team für die Kommunalwahl am 25. Mai gewählt. Die 28jährige Monya Buss wird als Spitzen-kandidatin unseren Ortsverband in den Wahlkampf führen. Natürlich ist unsere Reserveliste vollständig quotiert und weist 30% junge KandidatInnen unter 35 auf. Alle Plätze der Reserveliste und die komplette Besetzung der Wahlbezirke finden Sie hier als PDF:     Reserveliste    Wahlbezirke

   

VHS setzt unsere Forderung nach einem Kurs für politikinteressierte Frauen um!

Im Waltroper Stadtrat sitzen weniger als 30% Frauen, dies ist selbst im Vergleich zu anderen Kommunen gleicher Größenordnung wenig. weiter...
Endlich ist es soweit: In Kooperation mit unserer Gleichstellungsbeauftragten Frau Sandra Hilse und der VHS Waltrop startet am 30.01.2014 die Kursreihe „Mehr Frauen für Waltrop“.
Ort: VHS Waltrop      Termine: 30.01.2014 ab 19Uhr
Preis: kostenlos!

>> Artikel im PDF-Format

   
Frau Moenikes- newpark in Waltrop ist nicht verhandelbar!!!
Das Wahlkampfgetöse hat begonnen, da wird die CDU Bürgermeister- Kandidatin, Neuling in der Kommunalpolitik, hochgejubelt von einer CDU, die meist durch Führungsschwäche und Uneinigkeit brillierte.
Unter ihrer Führung soll Waltrop der Totgeburt „newpark Gesellschaft“ beitreten und anstatt Wohnstadt im Grünen zu sein, diese für die BürgerInnen auszugestalten, zum dreckigen Industriestandort werden, weiter...
>> Artikel im PDF-Format
   
Terry kommt! Für ein junges Europa
Wir freuen uns am Freitag den 25.04. unsere grüne Kandidatin für das Europaparlament Terry Reintke in Waltrop begrüßen zu dürfen. Wir laden alle Interessierten um 12Uhr zu einem Gespräch in die Waltroper Stadthalle (Gesellschaftszimmer) herzlich ein.
Als junge Frau macht sie sich stark für ein Europa, das sich für mehr Klimaschutz, für Bürgerrechte im digitalen Leben, eine nachhaltigere Wirtschaftspolitik, eine gerechte Sozial- und Steuerpolitik und für eine progressive Frauenpolitik einsetzt. >> Artikel im PDF-Format

Mehr Infos über Terry? >> www.terryreintke.eu
   
Zielabweichungsverfahren zu Datteln 4

"Mit Empörung haben wir zur Kenntnis nehmen müssen, dass die rot-grüne Landesregierung einem Zielabweichungsverfahren zum Kohlekraftwerk Datteln 4 zugestimmt hat.
Wir werden auch weiterhin vor Ort und auf allen Ebenen gegen die Genehmigung von Datteln 4 kämpfen. "

>> Artikel im PDF-Format
   
Für den Erhalt der alten Berginspektion

Immer mehr alte, historisch wertvolle Bauten werden mit der Argumentation abgebrochen, dass sie marode seien und nicht saniert werden können. Wenn sie nicht unter Denkmalschutz stehen, ist ihr Schicksal meist besiegelt. Stattdessen entstehen neue, moderne Wohnkomplexe, die zwar zweckmäßig sind, aber das Stadtbild meist nicht bereichern. weiter...

>> Artikel im PDF-Format
   
Vielen Dank für Eure Stimmen!

Bei der gestrigen Bundestagswahl erhielten die GRÜNEN bundesweit 8,4 Prozent und in Waltrop 6,8 Prozent der Stimmen, unser Direktkandidat Sebastian Ohler freut sich über 5,5% der Erststimmen. Als Allererstes möchten wir uns bei allen Freundinnen und Freunden bedanken, die in den letzten Wochen auf den Straßen um grüne Stimmen gekämpft haben. weiter...
   
Entscheidung der Landesregierung:
Keine Bürgschaft für den newPark


Liebe Freundinnen und Freunde,
vielleicht haben euch entsprechende Gerüchte vor Ort schon erreicht: Am heutigen Nachmittag hat das Landeskabinett auf Vorschlag von Wirtschaftsminister Garrelt Duin entschieden keine Landesbürgschaft für den newPark auszustellen.

>> Artikel im PDF-Format
   
Der grüne Steuerrechner

Mit der grünen Reform der Einkommensteuer entlasten wir 90 Prozent der SteuerzahlerInnen. Willst Du wissen, wie hoch Du ent- oder belastet wirst, dann teste jetzt unseren Steuerrechner.

>> hier gehts zum Steuerrechner
   
Integration mit Bündnis 90/Die Grünen
Autor: Eugen Holtkamp

Bündnis 90/Die Grünen sind mit mehreren Mitgliedern im Integrationsarbeitskreis der Stadt Waltrop vertreten, der im Jahr 2013 sich besonders mit den Themen Städtepartnerschaft mit der türkischen Stadt Görele, dem „Rucksackprojekt" im Kindergarten und dem Café der Vielfalt beschäftigte.
>> Artikel im PDF-Format
   
Am Samstag den 7.9. standen wir am Waltroper Kiepenkerlbrunnen und diskutierten mit den Bürgerinnen und Bürgern über gesunde Ernährung, Massentierhaltung, verantwortungsvolle Lebensmittelproduktion und den Veggie-Day .
Es gab kleine Köstlichkeiten zum naschen und probieren!
Weitere Termine:
14.09. 10-13Uhr Infostand am Kiepenkerlbrunnen mit Livemusik von den Country Boys
21.09. 10-13Uhr Infostand am Kiepenkerlbrunnen zum Thema Soziale Gerechtigkeit
   
Bundestagswahl 2013
Hier informieren wir Sie regelmäßig über aktuelle Themen und Termine unseres Direktkandidaten Sebastian Ohler zur Bundestagswahl am Sonntag 22. September aus dem Wahlkreis 121 für Recklinghausen, Castrop-Rauxel und Waltrop.
   
Keine Sonderregeln für E.ON - Appell von CAMPACT
seit vier Jahren ist es auf der Baustelle von Europas größtem Kohlemeiler in Datteln still. Gerichte hatten festgestellt: Das gigantische Kraftwerk ist ein Schwarzbau. Im Landtagswahlkampf versprachen die Grünen, Datteln 4 nicht ans Netz gehen zu lassen. Doch jetzt drohen sie einzuknicken – und zusammen mit der SPD den Schwarzbau zu legalisieren.
>> Appell von CAMPACT im PDF-Format
   


zum Vergrößern anklicken
Waltroper Bücherei in der Gesamtschule

Eröffnung am 25. 6. 2013

Bücherfans und Ehrenamtliche retten die Bücherei
Hurra, wir haben es geschafft, die neue Waltroper Bücherei wird am 25. 6. 2013 eröffnet!

>> Artikel im PDF-Format


<< Fotos der neuen Bücherei
   

zum Vergrößern anklicken

Städtepartnerschaft
Am Samstag, den 8.6. wurde die Städtepartnerschaft zwischen Waltrop und Görele (Türkei) in der Waltroper Stadthalle feierlich besiegelt. Zu Gast waren der Bürgermeister von Görele und eine kleine Delegation. Unser Ortsverband hatte sich in der Vergangenheit für diese Partnerschaft stark gemacht und so freuen wir uns besonders, dass es nun zur Unterzeichnung des Vertrages kam. Diese Städtepartnerschaft soll gerade für junge Menschen aus Waltrop und Görele ein Instrument zum kulturellen und gesellschaftlichen Austausch sein und die Chance bieten voneinander zu lernen. Auch für unsere türkischstämmigen WaltroperInnen stellt diese Partnerschaft sicherlich eine Bereicherung dar. Natürlich wurde auch über die aktuelle Situation in der Türkei gesprochen, dennoch stand der heutige Vormittag nicht im Zeichen der Politik, sondern der Völkerverständigung.

   
Schulkommission, eine Sparkommission?

Ein Zwischenruf von Eugen Holtkamp und Marco Harde
Im Dezember 2011 wurde das Gutachten zur gemeinsamen Schulentwicklungsplanung der Stadt Datteln und der Stadt Waltrop von 2012 bis 2021 von Dr. Rösler vorgelegt. weiter...

>> Artikel im PDF-Format
   
Datteln IV- was tut sich zur Zeit?

Des RVR hat überraschend angekündigt, dass sie bei der Abstimmung im Juli gegen die Planfortführung stimmen werden. Die Argumente der RVR Grünen, die sie jetzt als Begründung für ihr Nein anführen, wurden von uns von Anfang an ins Feld geführt, ohne dass man seitens der RVR Grünen und der Landesgrünen darauf eingegangen ist.
Bei der Stadt Datteln beginnen nun die Beratungen des Stadtrates für die Aufstellung eines Bebauungsplans. Dazu haben die Dattelner Grünen einen Antrag gestellt, um die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse bezüglich der gesundheitsschädigenden Auswirkungen von Kohlekraftwerken. Nachzulesen hier!
   



zum Vergrößern anklicken

Café der Vielfalt- ein gelungener Start
über 80 Waltroper und Waltroperinnen kamen am Samstag zur Eröffnungsveranstaltung des Café der Vielfalt und genossen bei Kaffee, leckerem italienischem Gebäck, gebacken und gestiftet von Schülern und Schülerinnen der Gesamtschule unter der Leitung von Herrn Abbruzzi, und vielerlei gestifteten Kuchen das gesellige Zusammensein. Für gute Stimmung sorgten auch die Country Boys mit ihrem vielfältigen Repertoire, gesponsert von unserem grünen Ortsverband, und der Castroper Sassspieler Yavuz Sarica mit seinen folkloristischen Melodien. Dank auch an dieser Stelle an Herrn Dere, der dafür kostenlos die Räumlichkeiten zur Verfügung stellte und faire Getränkepreise machte, an die Bürgermeisterin, die tatkräftig und finanziell das Projekt unterstützte und vor allem an die kleine aber feine Arbeitsgruppe „Café der Vielfalt“, die mit viel Liebe, Engagement und tollen Ideen das Projekt zum Laufen brachte.

   

zum Vergrößern anklicken
Grüne Mannschaft für die Bundestagswahl im Kreis Recklinghausen steht

Am 9. März 2013 hat der Kreisverband von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Recklinghausen auf seiner Mitgliederversammlung in Gladbeck die Direktkandidaten für die Bundestagswahl 2013 gewählt.
Alle Kandidaten wurden einstimmig ohne Gegenkandidaten gewählt.
>> Artikel im PDF-Format
   

Liebe Stärkungsbetroffene,
man versucht immer mal wieder die Parteikollegen auf den höheren Ebenen damit zu konfrontieren, was sie Sinnfreies verabschiedet haben. In der AKP ziehe ich eine erste NRW-Bilanz des Stärkungspakt, in der Hoffnung, dass es noch Landtagsabgeordnete gibt, die auch an den tatsächlichen Auswirkungen eines von ihnen verabschiedeten Gesetzes interessiert sind.
Anbei der Link zum Artikel, den ich bei den Ruhrbaronen vorveröffentlicht hab lassen.
Ich denke, darin wird das ganze Elend des Gesetzes für alle Stärkungspaktkommunen deutlich.
>> Artikel im PDF-Format
   
Klausurtagung des Ortsverbandes Waltrop Bündnis 90/Die GRÜNEN am 02.02.13
Am Samstag haben wir die Grünen Waltrop uns zu einer Klausurtagung getroffen, um die Weichen für die letzten 15 Monate zu stellen.
Zuerst haben wir unseren Fraktionsvorsitzenden Prof. Dr. Lars Holtkamp, der sein Amt an Monya Buß weitergegeben hat, gewürdigt und uns für seine exzellente Arbeit und seinen intensiven Einsatz gedankt.
   
Was Frauen wollen
Sexismus ist heute immer noch salonfähig, sagen Claudia Roth und Astrid Rothe-Beinlich. 25.01.2013
"Es ist unfassbar, wie viele Männer meinen, sexistisches Verhalten sei ihr gutes Recht", sagte Grünen-Parteichefin Claudia Roth am Freitag gegenüber Spiegel Online. "Die zahlreichen Berichte über Sexismus im Alltag, der Aufschrei, der jetzt vor allem im Netz auftaucht, zeigen erneut, wie groß das Problem ist."
   
Brief an die Bürgermeisterin zum Abgabenbescheid 2013
die Grundbesitzabgabenbescheide 2013 sind gerade verschickt worden. Leider ist dies allerdings kein Versuch objektiv die Bürger zu informieren, sondern dient wohl eher dazu die exorbitanten Steuererhöhungen zu beschönigen bzw. zu verschleiern.
>> im PDF-Format
   
Pressemitteilung zum Klimaschutzgesetz

Mit dem Klimaschutzgesetz NRW der rot-grünen Landesregierung übernimmt unser Bundesland eine Vorreiterposition in Sachen Klimaschutz, was auch höchste Zeit war, da wir als Energieland
Nr. 1 die meisten Treibhausgase Deutschlands produzieren.

>> Artikel im PDF-Format
   
Schwarz-Gelb forciert Privatisierung von Wasser

Anlässlich der Debatte im Binnenmarktausschuss des EU-Parlaments zur Reform des Vergaberechts erklären Britta Haßelmann, Sprecherin für Kommunalpolitik und Nicole Maisch, Sprecherin für Verbraucherschutz: Wasser ist ein wertvolles und öffentliches Gut. Schwarz-Gelb hat im Ministerrat der EU eine Privatisierung von Wasser durch die Hintertür forciert. >> Artikel im PDF-Format
   
Monya Buss wird neue Fraktionsvorsitzende

Nach mehr als 20 Jahren im Waltroper Stadtrat wird Prof. Dr. Lars Holtkamp den Fraktionsvorsitz unserer Grünen Ratsfraktion zugunsten unserer Jungpolitikerin Monya Buss niederlegen. Grund zur Trauer gibt es jedoch nicht, schließlich wird uns Lars Holtkamp weiterhin als stellvertretender Fraktionsvorsitzender unterstützen und die Waltroper Politik aktiv mitgestalten.

Artikel im PDF-Format>> Politik braucht Veränderung!
   

Der Waltroper KAKTUS - Ausgabe 6, Herbst 2012
Die neue Ausgabe unserer Info-Zeitung ist soeben erschienen. Sie wird an alle Haushalte verteilt, kann aber auch hier heruntergeladen werden.
im PDF-Format >> Waltroper KAKTUS 6

   

zum Vergrößern anklicken
Für den Erhalt unserer Stadtbücherei
Unser Samstagsstand (20.Oktober 2012) am Kiepenkerl für den Erhalt der Bücherei war sehr erfolgreich. Innerhalb kürzester Zeit haben knapp 50 auf unseren eigenen Unterschriftenlisten unterschrieben. Die Stimmung unter den meisten Bürgern und Bürgerinnen richtete sich eindeutig gegen die Absicht der Stadt Waltrop, eine der letzten Bildungseinrichtungen zu schließen. Auch die Beruhigungspille: 2016 wird die Bücherei wieder eröffnet, schluckten die Leute nicht.
Umfrage: www.waltroper-zeitung.de/lokales/waltrop/
   

Schließung der Stadtbücherei ist beschlossen
Spätestens im Dezember 2012 werden die Räume am Marktplatz / Bahnhofstr. geschlossen, mit Rückgabe aller entliehenen Medien in den Wochen zuvor.
Unterschriftenlisten im Seniorentreffpunkt an der Bücherei und in Geschäften
Artikel von Eugen Holtkamp als PDF

   

zum Vergrößern anklicken
Mitglieder versammlung am 10. September
Bestätigt haben die Mitglieder von Bündnis 90/die Grünen in Waltrop ihren Vorstand für weitere zwei Jahre. Als Gast berichtete Elke - Marita Stuckel - Lotz von den Kreis-Grünen über die Diskussionen über die künftige Rolle des Regionalverbandes Ruhr, der die Grünen im Kreis Recklinghausen kritisch gegenüber stehen.
   


zum Vergrößern anklicken
Tierfreundlich Essen
Am Samstag, 8. September, standen wir von Bündnis 90/Die GRÜNEN OV Waltrop mit unserem Stand: „Warum vegan essen?“ in der Fußgängerzone. Es war ein voller Erfolg, denn viele Waltroper BürgerInnen probierten selbst zubereitete Bratlinge, Muffins und Brotaufstriche, erkundigten sich nach Rezepten und nahmen unser Infomaterial mit. Es ging uns auch nicht darum, den Fleischkonsum total zu verdammen, sondern um mögliche Alternativen: denn wenn jeder ein Drittel weniger Fleisch und Tierprodukte wie Milch und Eier isst, hat dies Auswirkungen auf die Massentierhaltung.
vollständiger Artikel als PDF
   
   
Strompreislüge
15 Milliarden Euro Schadenersatz fordern die großen Stromkonzerne wegen
des Atomausstiegs. Und nicht nur das - die großen Vier blockieren, wo
sie nur können. Die Verzögerungstaktik folgt einem Profitziel.
Die Energiewende wird schlecht geredet, die Verteuerung der Strompreise
fälschlich den Erneuerbaren Energien angelastet. Kurzbericht des Bayrischen Rundfunks BR 5.03 min.
Auf Youtoube
   
Weitere Schlappe für Datteln 4 - OVG kassiert den Vorbescheid
Am 12.06.2012 hat der 8. Senat des OVG von NRW der Klage des BUND stattgegeben und den immissionsschutzrechtlichen Vorbescheid der Bezirksregierung Münster aufgehoben. Der BImSchG-Vorbescheid der Bezirksregierung Münster ist somit als rechtswidrig erkannt. Damit steht E.ON mit rechtswidrigen Teilgenehmigungen da, weil diese einen rechtsgültigen Vorbescheid voraussetzen.
Revision nicht zugelassen
Eine Revision beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig ließ das OVG nicht zu. Allerdings hat E.ON hier die Option einer Nichtzulassungsbeschwerde als ein weiteres Mittel.
Nun muss der Genehmigungsprozess wieder bei NULL anfangen
>>Vollständiger Artikel vom OVG
   

Stand am 09.06.12 zum Stärkungspakt

am Samstag haben wir mit einem Stand in der Fussgängerzone die interessierten Waltroper Bürger über die geplante Erhöhung der Hebesätze für die Grundsteuer informiert.

>> Glosse zum Stärkungspakt als PDF

   
Bürgerbeteiligung oder Maul halten?
Grundsteuererhöhung - Die Stadt bittet zur Kasse
Wie bereits der Waltroper Zeitung vom 11. Mai 2012 zu entnehmen war, sind starke Grundsteuererhöhungen für Waltrop aus Sicht des Kämmerers „so sicher wie das Amen in der Kirche“. Allerdings entscheidet darüber der Waltroper Stadtrat unter Beteiligung der Öffentlichkeit, die von der Bürgermeisterin gerade in diesem Jahr durch viele Bürgerbeteiligungsangebote zur Mitwirkung aufgerufen wurde.   >>kompletter Artikel als PDF
>>der Antrag unserer Fraktion im Rat dazu
>>Presseerklärung unserer Fraktion
>>Excel Diagramm zu den Spitzenhebesätzen
   
Regelsätze für Langzeitarbeitslose sind anscheinend wieder verfassungswidrig
Zusammenfassung des Beschlusses des Sozial-Gerichts Berlin vom 25. April 2012 (S 55 AS 9238/12)
Nach Auffassung der 55. Kammer des Sozialgerichts Berlin verstoßen die Leistungen des SGB II gegen das Grundrecht auf Gewährleistung eines menschenwürdigen Existenzminimums
>>kompletter Artikel als PDF
   

Das Institut für Zukunftsenergiesysteme  (http://www.izes.de/deutsch/index.html) hat ein Kurzgutachten im Auftrag der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen vorgestellt, das auf diese unnötigen Kostensteigerungen der EEG-Umlage hinweist. Einmal mehr wird deutlich, wie die schwarz-gelbe Bundesregierung versucht den Ausbau der Erneuerbaren Energien auszubremsen oder mit versteckten Mitteln zu diskreditieren.
>>kompletter Artikel als PDF
>>Kurzgutachten des izes

   
Schlappe für schwarz-gelbe Kommunalfinanzpolitik in NRW
Zum Urteil des Verfassungsgerichtshofs Nordrhein-Westfalen über die kommunalen Verfassungsbeschwerden gegen das Einheitslastenabrechnungsgesetz: 
Es ist ein guter Tag nicht nur für die Städte und Gemeinden, die mit ihren Verfassungsbeschwerden Erfolg hatten.   >>kompletter Artikel als PDF
   

Atomkraft – Nein danke! Nie wieder Tschernobyl. Die Zukunft ist erneuerbar
Im Gedenken an Tschernobyl haben wir den 26 jährigen Jahrestag mit einem Stand in der Fußgängerzone genutzt, um die Erinnerung an diese Katastrophe wach zu halten und um aufzuzeigen, dass die Zukunft erneuerbar sein muss.

Bei strahlendem Sonnenschein und unterstützt von der Dortmunder Steeldrum- Gruppe blieben viele Interessierte stehen, um unsere Deutschlandkarte mit den von uns eingetragenen Atomkraftwerken, Zwischen- und Endlager (Gorleben) und Kernforschungsanlagen anzuschauen und darüber zu diskutieren. Auch die selbstgemachten süßen Atomkraftwerke fanden großen Anklang. Viele Bürgerinnen und Bürger waren interessiert an unserem Infomaterial und an Diskussionen über die Machbarkeit und Möglichkeiten des Energiewandels.

Der grüne Direktkandidat für Waltrop, Andreas Kemna, hat sich den Wählern und Wählerinnen gestellt und musste einige sehr knifflige Fragen beantworten.

>>Unser Flugblatt als PDF
   
Unser traditioneller Osterstand am Ostersamstag

Dieses Jahr unter dem Motto „ein gesundes, frohes Osterfest“


Wir verteilten Äpfel, gesunde Süßigkeiten, den Saisonkalender für Obst und Gemüse und vieles mehr.
Auf „Dioxineier“ haben wir verzichtet!!

   

E.ON kann Verzicht auf Betriebsgenehmigungen für die Steinkohlekraftwerke Datteln 1 - 3 und Shamrock/Herne nicht widerrufen
21. März 2012
Dies hat der 8. Senat des Oberverwaltungsgerichts mit heute zugestellten Urteilen entschieden. Damit erlöschen die Betriebsgenehmigungen für die beiden Altkraftwerke Ende 2012. Das Altkraftwerk Datteln 1 - 3 liefert der Deutschen Bundesbahn etwa 20 % ihres Bahnstroms; beide Kraftwerke versorgen - über die Stromerzeugung hinaus - zahlreiche Haushalte mit Fernwärme.
>>Vollständige Pressemitteilung als PDF

   
PETA-berichtet über grausigen Fund in einem Jagdrevier in Waltrop
In einer Kadavertonne entdeckten Ermittler der Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e.V. mehrere erschossene und erschlagene Katzen. Nachdem der zuständige Jagdpächter mit dem Leichenberg konfrontiert wurde, zeigte sich dieser ungerührt. PETA weist darauf hin, dass jedes Jahr tausende Katzen und Hunde durch die Jägerschaft den Tod finden. An Halter von Hunden und Katzen appelliert PETA, ihre Tiere niemals unbeaufsichtigt herumstreunen zu lassen und im Wald ausgelegte Fallen umgehend zu melden.
Näheres auf der Webseite von PETA.
Auch der WDR berichtete darüber, auf der Homepage des WDR ist in der Mediathek der Beitrag zu sehen.
   
Fukushima mahnt
Am 10. März haben wir in der Fussgängerzone in Waltrop mit unserem Stand an die Atomkatasstrophe in Fukushima / Japan vor rund einem Jahr erinnert.
Fukushima hat bewiesen, dass es sichere Atomkraftwerke nicht gibt
Mit der Reaktorkatastrophe von Fukushima wurde auf schockierende Art und Weise die Unkontrollierbarkeit der Atomenergie veranschaulicht. Bis heute sind Unmengen radioaktiven Wassers ins Meer gelangt und die Region rund um die Atomanlage wird für Jahrhunderte verstrahlt sein.
   
   

Obelix spendiert eine Runde Zaubertrank
Zweijähriges Jubiläum des OVG-Urteils gegen den EON-Schwarzbau  
Viele Bürger und Bürgerinnen erfrischten sich an unserem Info-Stand bei sonnigem Wetter mit unserem leckeren Zaubertrank und informierten sich über die Einspruchsmöglickeiten gegen EON Datteln IV.

>> Musterstellungnahme für Ihren Einspruch gegen die Änderung des Regionalplans (Entwurf von der Meistersiedlung Datteln, BIP Waltrop und Rechtsanwalt Philipp Heinz)

>> Unser Flugblatt: "Die spinnen, die Römer!"

   
Stadtwerke steigen aus! Protestaktion vor dem Trianel-Kraftwerk in Lünen    
Vor dem entscheidenden Treffen von der Trianel – so heißt das Stadtwerke-Konsortium aus bundesweit rund 30 kommunalen Unternehmen - an der Kohlekraftwerks-Baustelle in Lünen baute Campact seinen fünf Meter hohen Kohlosaurus auf. Auch wir waren dabei.
Der andauernder Protest war erfolgreich: Statt einem Kohlekraftwerk wollen 30 kommunale Unternehmen in Krefeld stattdessen ein Gaskraftwerk bauen. Die Stadtwerke setzen endlich auf die Energiewende.

>>Trianel projektiert GuD-Kraftwerk im CHEMPARK Krefeld-Uerdingen -Gesellschafter votieren für Wechsel von Kohle auf Gas: Pressemitteilung der Trianel
   


Steigen Sie jetzt über den grünen Aktionsbutton auf Ökostrom der Naturstrom AG um, und Sie erhalten ein Startguthaben von 20 Euro
.

Eine Aktion von eve:Magazin für Ernährung, Vitalität, Erleben

Stromkonzession: Wohin soll`s gehen?
In der Angelegenheit Stromkonzession können wir uns verschiedene Szenarien vorstellen, eines aber nicht, nämlich einen Konzessionsvertrag mit RWE oder einem der anderen großen Stromkartelle. Wir haben uns schon immer für eine dezentrale kommunale Stromerzeugung und Stromvertrieb ausgesprochen, dies fördert den Wettbewerb, wirkt sich positiv auf die Preise für die Verbraucher aus und birgt die Chance den Ausbau regenerativer Energien zu forcieren.
Einer Waltroper Stadtwerkegründung mit Kauf des Stromnetzes stehen wir positiv gegenüber, wünschen uns dabei aber einen fachlich kompetenten Kooperationspartner, der einerseits finanzkräftig ist, bestimmte Risiken trägt und anderseits über das notwendige Know how verfügt, damit es eine Erfolgsgeschichte werden kann für unsere Stadt.
   

Proteste und Aktionen in Essen (Foto: Martina Hegensbach)
Regionalverband Ruhr stimmte mit den Stimmen der Grünen für die Änderung des Regionalplans
Damit werden weitere Planungsschritte getan, um letztlich doch noch zu einem neuen Bebauungsplan für den Kraftwerkstandort E.on Datteln kommen zu können.
Die grünen "Paragraphenverbieger" haben sich also wieder mal nicht an ihre Wahlversprechen gehalten!
BUND, Campact, die Meistersiedlung Datteln und der grüne OV Waltrop zeigten vor Ort deutlich, was sie von dieser Politik halten!

>> Berichte und Stellungnahmen
   

Sabine von der Beck Fraktionschefin der Grünen im Regionalverband Ruhr

Grüne Wählervergraulungsschulung in Datteln
Die IG Meistersiedlung hatte am 19.6. zu einer Diskussion mit Grünen-Landtagsfraktionschef Rainer Priggen, Martin Tönnies, grüner Planungsdezernet vom RVR, sowie Sabine von der Beck ins Haus Dieckmann eingeladen, weil sie nach den ganzen Wahlversprechen von der Haltung der Landesgrünen in Sachen E.ON mehr als enttäuscht sind. Ca. 130 TeilnehmerInnen aus Datteln und Waltrop waren gekommen. Sie machten deutlich, dass das Einlenken der RVR-Grünen im laufenden Planungsverfahren des E.ON-Kraftwerkes Datteln IV absolut inakzeptabel ist.

>> Bericht von Robin Patzwaldt (Grüner OV Waltrop)

   
EON Datteln geht in die enscheidende Runde
Kommenden Montag entscheidet der Regionalverband Ruhr, ob er E.on mit einer Änderung des Regionalplans ermöglicht, den Klimakiller zu Ende zu bauen. Vor zwei Jahren stoppten Gerichte den Bau. Schon die Regierung Rüttgers hatte versucht, mit Gesetzesänderungen das Gerichtsurteil auszuhebeln - und wurde abgewählt. Jetzt droht der Regionalverband Ruhr erneut eine „Lex E.on“ zu erlassen.
Dies wollen wir verhindern: Mit einer Aktion von campact vor den Türen des Ruhrparlaments fordern wir die Politiker/innen auf, das Recht nicht für E..on zu verbiegen. Sind Sie mit dabei?
> Wann: Montag, 20. Juni, 9:15 bis 10:00 Uhr
> Wo: Regionalverband Ruhr, Kronprinzenstraße 35, Essen
   


R
E
C
H
T

M
U
S
S

R
E
C
H
T

B
L
E
I
B
E
N
!


Ablehnung mit kleinen Erfolgen         
Der Antrag unseres Ortsverbandes auf dem Landesparteitag, dass die Grünen alles tun sollen, damit der Schwarzbau EON Datteln nicht ans Netz geht, wurde leider abgelehnt. Von grünen Spitzenpolitikern wurde die Ablehnung damit begründet, dass man sonst die rot-grüne Koalition auf Landesebene gefährdet sehe. Offensichtlich fühlt man sich dem Koalitionspartner mehr verpflichtet als unseren Wählern. Das werden wir als Ortsverband nicht hinnehmen und pentrant und dauerhaft die Erfüllung grüner Wahlversprechen einfordern. Lügen haben kurze Beine und so einfach lassen wir unsere "Spitzenpolitiker" nicht aus der Verantwortung!
Unsere Initiative hat immerhin schon dazu geführt, dass das Thema überregionale Öffentlichkeit bekommen hat und die Proteste zunehmen. Auf dem Landesparteitag haben wir die Grünen immerhin dazu bewegt, dass ein "weicher" Antrag zu EON Datteln verabschiedet wurde. Den RVR Grünen wurde so vom Landesparteitag empfohlen ein Rechtsgutachten zu berücksichtigen, dass stark gegen die rechtliche Zulässigkeit des Zielabweichungsverfahrens spricht. Das kann durchaus Bedeutung haben für spätere Entscheidung des RVR und des Minister Remmels. Aber darauf verlassen wir uns sicher nicht, sondern wir werden weiter Druck machen und Öffentlichkeit herstellen. Die Grünen müssen möglichst schnell aus dem Zielabweichungsverfahren, mit dem EON legalisiert werden soll, aussteigen!
   

Landesdelegiertenkonferenz der Grünen NRW
Bereits am Samstag haben wir auf der LDK mit Aktionen und Gesprächen auf das Versprechen der Landesgrünen aufmerksam gemacht, endlich für den Abriss des Schwarzbaues von EON Datteln IV zu sorgen. Unterstützung erhielten wir vom BUND, der mit einem Stand vertreten war und auch viele Bürger aus der Dattelner Meistersiedlung waren vor Ort. Am heutigen Sonntag wird unser Antrag behandelt: Jetzt müssen die Grünen Farbe bekennen!
>> Fotos von der LDK
>> Unser Video von der LDK
>> WDR Video mit Interview mit Lars Holtkamp

   

Wir beantragen einen Grundsatzbeschluss der Grünen gegen EON Datteln        
Auch die Grünen kommen langsam in die Jahre und einige werden verdammt vergesslich. So haben doch einige grüne Spitzen im Ruhrgebiet und Land glatt vergessen, dass sie den Wählern in Waltrop und Datteln versprochen haben, dass der EON-Schwarzbau nicht ans Netz gehen wird. Wir helfen denen ein wenig nach und haben für den Landesparteitag am 28. Mai einen Grundsatzbeschluss der Grünen gegen EON Datteln beantragt. Ob das gegen Amnesie hilft????

>> Unser Antrag
   
Die Gutachten-Schlacht um Datteln IV   
Und wieder ein neues Gutachten - beauftragt und bezahlt von E.ON, aber selbstverständlich von einem neutralen Gutachter!! Und die Grünen im Regionalverband Ruhr (RVR) haben nichts Besseres zu tun, als blauäugig diesem Gutachten zu vertrauen und die gegebenen Versprechen leichtherzig zu vergessen. Aber ohne uns!

>> Unsere Stellungnahme

>> Neues Gutachten Regionalplanung Datteln 4
   
25 Jahre Tschernobyl- und jetzt Fukushima!
+++ 26. April 1986 +++ Super-GAU im Atomkraftwerk Tschernobyl +++ Weite Teile der Ukraine und Weißrusslands verstrahlt +++ Radioaktive Wolke zieht über Europa +++ Krebsfälle steigen massiv an +++ Gegend ist immer noch unbewohnbar +++
+++ 11. März 2011 +++ Super-GAU in 4 Reaktoren im Atomkraftwerk Fukushima, Japan +++ bereits drei Arbeiter durch Verstrahlung gestorben +++ wie viele werden noch folgen? +++ Gegend unbewohnbar +++
+++ Es gibt keinen sicheren Atomstrom. Nirgendwo ... das lehren uns die Atomkatastrophen in Tschernobyl und jetzt in Fukushima/Japan +++
>> 25 Jahre Tschernobyl: Es gibt kein Zurück...
   

 

Die Stromlücken-Lüge
In den letzten Tagen war in den Medien immer wieder berichtet worden, dass es aufgrund der vorübergehenden Stilllegung der sieben ältesten Atomkraftwerke zu massiven Stromengpässen und damit zu einer Stromlücke kommt. Weiterhin wird gesagt, dass Deutschland aktuell hohe Mengen an Atom-Strom aus Frankreich und Tschechien importieren müsse.
Diese Warnungen entsprechen nicht der Wahrheit . Es wird von der Atomlobby versucht - hier vor allem von RWE - die Öffentlichkeit in die Irre zu führen und die AKW's als unverzichtbar für die Stromversorgung darzustellen.
>> Deutschlands Importe und Exporte von Strom
>> Die Stromlücke ist eine Lüge - Deutschland ist und bleibt Stromexportland
   
Reiner Priggen, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen im Landtag NRW besuchte Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe und unser Ratsmitglied Prof. Dr. Lars Holtkamp im Rathaus.
Beide machten deutlich, dass die Waltroper Bürgerschaft erwartet, dass die Landesgrünen beim Eon-Kraftwerk in Datteln nicht einbrechen. Offensichtlich wurde aber auch, dass Eon und Teile der Landes-SPD einiges unternehmen um den Schwarzbau doch noch ans Netz zu bringen.
>> Prof. Dr. Lars Holtkamp zur Einschätzung dieses Meinungsaustauschs